Ursachen für erblichen Haarausfall


Home
Was ist das?
Körpervorgänge
Erblicher Haarausfall
Kreisrunder Haarausfall
Diffuser Haarausfall
Behandlung
Shedding
Haarausfall-Selbsttest


Neu
Projekte
Buchtipps
Impressum

Buchtipp:

Wirksame Hilfe bei Haarausfall


Wie die Bezeichnung dieser Art des Haarausfalls schon sagt, ist die Hauptursache für erblichen Haarausfall eine vererbte Veranlagung.

Der wissenschaftliche Name für diese Art des Haarausfalls deutet auf die zweite Ursache für diese Form des Haarausfalls hin: Androgenetischer Haarausfall.

"Androgenetisch" bedeutet: durch männliche Hormone hervorgerufen.

Zwar ist es nicht das wichtigste männliche Hormon Testosteron selbst, das für den Haarausfall sorgt, sondern ein Abbauprodukt des Testosterons, das Hormon DHT (Dihydrotestosteron).

Das Hormon DHT befindet sich bei Männern unter anderem in der Kopfhaut. Bei Frauen kommt es in viel geringerem Masse vor, wie auch das Testosteron, daher leiden Frauen nur selten unter erblichem Haarausfall.

Die erbliche Veranlagung sorgt dafür, dass das DHT, das sich in der Kopfhaut befindet, die Wachstumsphase der Haare verkürzt.

Es gibt dann zwar noch normal viele Haarfollikel, aber die Haare haben nur eine so kurze Lebensdauer, dass sie schon ausfallen, bevor sie überhaupt aus der Haut rausschauen.

Im verbleibenden Haarkranz bleiben die Haare so lang und dicht wie zuvor.

Home   -   Up